Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Steinhorn Fee – der Absinth der Steiner Bros.

Klick aufs Bild um Steinhorn Fee im Shop vorzubestellen!

Es war einmal eine grüne Fee, die den Steiner Bros. erschien und der Wünsche drei versprach. “Wermutkraut, Anis und Fenchel”, antworteten die Brüder und im Nu verzauberte sich das Steinhorn in einen feinen Absinth mit natürlichem Grün vom heimischen Ysop.

So erklärt die Legende die Entstehung von Steinhorn Fee, den Absinth der Steiner-Brüder. Tatsächlich ist die Schöpfung noch gar nicht vollendet und das Geheimnis um die neue Spirituose der Steiner Bros. sollte noch nicht gelüftet werden. Für Batch #1 sind noch einige Produktionsschritte erforderlich.

Doch ist die Rezeptur dem hohen Qualitätsanspruch der Steiner Bros. gerecht. So haben wir eine Flasche Steinhorn Fee der Serie Null bei den Craft Spirits Berlin Awards eingereicht – und sind prompt mit einer Bronze-Medaille ausgezeichnet worden. Weshalb wir uns entschieden, euch, die Steinhorn Fans, in das Geheimnis um das neue Produkt der Steiner Bros. einzuweihen: Steinhorn Fee, respektive ein feiner Absinth mit 60 % Alkohol.

Wie immer bei Produkten aus der Steiner Bros. Distillery arbeiten wir mit natürlichen Zutaten und geben den Dingen die Zeit, die sie brauchen, um zu reifen. Steinhorn Fee wird daher frühestens ab Juli 2021 lieferbar sein. Ihr könnt die Fee aber schon jetzt im Online-Shop vorbestellen!

Hier gehts zur Vorbestellung: Steinhorn Fee 60 % vol. 500 ml (Absinth, Kategorie Bitter)

DIe Lieferung erfolgt verlässlich, allerdings erst ab Juli 2021!

Wie man Steinhorn Fee trinkt

Keine andere Spirituose, kein anderes Getränk ist verruchter, skandalträchtiger und mehr von Legenden umwittert als jene von Absinth, den wir aufgrund seiner Färbung auch als grüne Fee kennen. Dies liegt zum einen am Thujon-Gehalt des verwendeten Wermutkrautes, zum anderen am hohen Alkoholgehalt der Spirituose. Absinth war in vielen Ländern deshalb auch lange Zeit verboten. Für Thujon wurde im Zuge der Aufhebung des Absinth-Verbots Mitte der 2000er-Jahre eine behördliche Obergrenze festgelegt. Der hohe Alkoholgehalt relativiert sich dadurch, dass Absinth von wahren Geniesser*innen immer mit eiskaltem Wasser verdünnt wird (Verhältnis: 1 Teil Absinth, 3 Teile Wasser – wenn das Getränk schwächer werden soll gerne auch 5 Teile Wasser), da erst diese Vermischung die wahre Geschmachsvielfalt der grünen Fee hervorzaubert.

Zur Verbindung des Absinth mit Wasser gibt es im wesentlichen drei Rituale, die wir Euch nachfolgend vorstellen wollen:

Schweizer Ritual:
Die Spirituose Absinth kommt ursprünglich aus der Schweiz, weshalb dies im Grunde kein Ritual ist, sonder einfach die älteste Art, Absinth perfekt zu geniessen: In ein Absinth-Glas, alternativ dazu in einem Tumbler, schenkst du dir ca. 2 cl Steinhorn Fee ein und vermengst es im Verhältnis 1:3 mit einskaltem, klarem Wasser.

Französisches Ritual:
Dazu benötigst du ein Absinth-Glas (oder einen Tumbler), einen Absinth-Löffel und eine Absinth-Fontäne sowie einen Würfelzucker und eiskaltes Wasser. Du schenkst dir wiederum ca. 2 cl Steinhorn Fee ins Glas, legst den Absinth-Löffel darüber und den Würfelzucker auf den Löffel. Danach stellst du Glas mit Löffel und Zucker so unter die Fontäne, dass das eiskalte Wasser aus der Fontäne tröpfchenweise den Würfelzucker auflöst und ins Glas tröpfelt. Dabei entstehen sehr feine Aromen.

Feuer-Ritual:
Das Feuer-Ritual wirkt in der jüngsten Zeit, als wäre es das urpsrünglichste Absinth-Ritual. Das stimmt nicht, da es erst vor wenigen Jahrzehnten in Prager Bars erfunden wurde und deshalb auch oft als tschechisches Ritual bezeichnet wird. Durch die Karamellisierung des Zuckers verfälscht es auch ein wenig die Aromen des Absinths. Aber egal: Es ist ganz einfach ein großartiges Spektakel und hat daher zu Recht seine Anhänger. Nicht zuletzt hat wohl auch Johnny Depp im Film „From Hell“ zur Popularität dieses Rituals beigetragen. Nun zur Durchfühung: Man nimmt ein Absinth-Glas (alternativ dazu einen Tumbler), legt darüber einen Absinth-Löffel, auf den man einen Zuckerwürfel platziert (Pro-Tipp, für den mich wahre Absinth-Geniesser*innen wohl verfluchen werden: es funktioniert notfalls auch mit einer Mehlspeis-Gabel) und giesst Steinhorn Fee (wiederum ca. 2 cl) über den Zuckerwürfel ins Glas. Danach den durchtränkten Zuckerwürfel entzünden (wodurch Teile des brennenden Zuckerwürfel ins Glas tropfen), nach wenigen Sekunden den Zuckerwürfel mit eiskaltem Wasser ablöschen – soll heissen: du leerst das eiskalte Wasser über den Zuckerwürfel ins Glas. Danach kannst du mit dem Absinth-Löffel das Glas rühren und Steinhorn Fee schluckweise geniessen.

Achtung: Bitte seid dabei vorsichtig, es ist nicht nur der durchtränkte Zuckerwürfel leicht entflammbar, sondern alles, was mit dem hochprozentigen Absinth in Berührung gekommen ist; der Tisch genauso wie eure Finger oder Haare!

Und was empfehlen die Steiner Bros.?
Jedes dieser Rituale wurde von den Steiner Bros. ausgiebig mit Steinhorn Fee getestet und jedes hat Vorzüge: Das Schweizer Ritual bietet den puren Genuss von Steinhorn Fee ohne Zucker, das Französische Ritual aufgrund der langsamen Wasserbeigabe die feinsten Aromen und das Feuer-Ritual den beindruckendsten visuellen Effekt, der ja bekanntlich auch zum Genuss dazugehört. Je nach Situation könnt ihr daher selber entscheiden:

Steinhorn Fee wird mit jedem der Rituale zu einem feinen Genuss!

Neben diesen Ritualen eignet sich Absinth und im Besonderen Steinhorn Fee auch als hervorragende Cocktail-Zutat für spezielle geschmackliche Effekte. Der bekannteste Cocktail in diesem Zusammenhang ist der Sazerac, als dessen Basisspirituose Rye Whiskey verwendet wird. Zuvor aber wird Absinth in den Tumbler gefüllt und durch Schwenken im Glas verteilt, sodass den Whiskey-Cocktail ein Hauch des Verruchten umschmeichelt.

Bitte nicht vergessen: Geht verantwortungsbewusst und sorgsam mit Alkohol um. Hochwertiger Gin oder Absinth können, in Maßen genossen, tollen Genuss bieten. Im Übermaß führen sie zur Sucht und zu sehr viel Leid in Familien und in der Gesellschaft. In diesem Sinne: Tchin-tchin & Santé!

In unserem Online-Shop kannst du nicht nur Steinhorn Fee vorbestellen, sondern auch unseren preisgekrönten Steinhorn Gin erwerben:

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Fan-Artikel für Steinhorn Gin-Aficionados

Steinhorn Gin T-Shirts auf unserem Spreadshirt-Shop!
In unserem Spreadshirt-Merchandise-Shop findet ihr Steinhorn Gin-Shirts, -Hoodies und vieles mehr. Einfach aufs Bild klicken! (Fotocredit: sprd.net AG)

Die Steiner Bros. tragen zuweilen in der Öffentlichkeit und bei Events (als es diese noch gab) Shirts und andere Kleidungsstücke oder Accessoires mit dem Steinhorn-Logo. Seit es keine Events mehr gibt tragen sie Mund-Nase-Schutz-Masken, auf denen das Steinhorn zu sehen ist.

Und so wurden und werden die Steiner-Brüder laufend von Steinhorn Gin-Fans gefragt, ob diese Shirts und Accessoires käuflich erwerbar wären. Da wir selber nur bei Bedarf einzelne Kleidungsstücke bedrucken lassen, haben wir uns entschieden, einen kleinen Steinhorn Gin Merchandise-Shop bei Spreadshirt einzurichten.

Wir haben uns deshalb für Spreadshirt als Partner entschieden, weil sowohl die Qualität der Kleidung, der Schnitte und Stoffe aber auch des Aufdrucks gut ist. Wir bestellen aus diesem Grund auch selbst all unsere Steinhorn-Kleidung dort.

Anders als in unserem eigenen Online-Shop, in dem ihr Steinhorn Gin, Steinhorn Sloe oder die Geschenk-Sets kaufen könnt, läuft die komplette Abwicklung im Merchandise-Shop nicht über die Steiner Bros., sondern über Spreadshirt direkt. Im Falle einer Bestellung ist die sprd.net AG euer Geschäftspartner. Wir haben lediglich unsere Logos bereitgestellt und ein paar coole Shirts, Hoodies, Kappen und Taschen für Männer und Frauen mit dem Steinhorn-Logo designed.

Um zum gesamten Steinhorn Merchandise-Shop zu gelangen klickt einfach aufs Bild oder auf folgt diesem Link:

> Steinhorn Gin Merchandise-Shop auf Spreadshirt <

Die einzige Ausahe sind Steinhorn Mund-Nase-Schutz-Masken, die wir (ebenfalls auf Spreadshirt) in grössere Menge eingekauft und auf unser Lager gelegt haben. Diese könnt ihr einzeln sowie im Set mit 2 Flaschen Steinhorn Gin direkt über unseren Online-Shop kaufen:

Viel Spass beim Shoppen, egal ob in unserem Onlineshop auf www.steiner.store oder auf im Merchandise-Shop von Spreadshirt. Oder auf beiden, dann könnt ihr stilecht im Steinhorn-Hoodie euer Steinhoren Gin-Tonic geniessen!

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Steinhorn Gin zum dritten Mal in Folge bester London Dry Gin Österreichs im Falstaff-Ranking

Martin und Johannes Steiner erhalten erneut eine Top-Bewertung von Falstaff für Steinhorn Gin.

Falstaff hat im Rahmen der Gin Trophy 2020 die aktuellen Bewertungen für Gin veröffentlicht – und die Steiner Bros. finden es großartig: Steinhorn Gin wurde vom renommierten Gourmet-Magazin Falstaff zum dritten Mal in Folge zum besten London Dry Gin Österreichs ausgezeichnet. Die Steiner Bros. holen damit den zweiten Rang in der Kategorie London Dry Gin – hinter einem Produkt aus England – an den Wagram und sind damit bester Österreicher.

Die Falstaff-Fachjury vergab dieses Mal wie schon im Vorjahr 93 Punkte an Steinhorn Gin. Die Tasting Notes möchten wir Euch nicht vorenthalten:

Steinhorn Gin, Österreich: Die Klassiker Wacholder mit etwas Pfeffer und einer fruchtigen Beerennote werden von leichtem Zitrus umspielt. Am Gaumen komplexe Würze mit Anis und Nelke. Im kräftigen Abgang sind medizinale Wacholdertöne evident.
Quelle: Falstaff Gin Special 2020

Die Bewertung wurde im üblichem Falstaff-Modus durchgeführt: Eine Runde aus anerkannten Spirituosenexperten verkostete blind internationale und österreichische Gins und bewertete diese nach dem bewährten Falstaff 100-Punkte-Schema.

Warum wir uns ganz besonders über diese erneute Auszeichnung freuen? Sie zeigt die konstant hohe Qualität unseres Steinhorn Gins. Seit Beginn unseres Distiller-Daseins haben wir Top-Ergebnisse bei diversen Bewertungen eingefahren, jedes Jahr wieder eine großartige Punktezahl von Falstaff erhalten. Die Entscheidung, von Beginn an einen London Dry Gin zu destillieren, der qualitativen Königsdisziplin unter den Gins, erweist sich als goldrichtig und trägt Früchte. Wir zeigen seit Jahren, dass wir bei den renommiertesten Bewertungen mit den internationalen Top-Produkten auf Augenhöhe stehen.

Steinhorn Gin ist nun wohl endgültig kein Geheimtipp mehr. Das wissen wir natürlich nicht erst seit Erscheinen dieses Ergebnisses, wir merken es an den vielen Steinhorn-Fans in ganz Österreich und im Ausland sowie an dem vielen großartigen Feedback, das wir von Euch erhalten. Dafür möchten wir uns ganz herzlich bedanken!

Wo kann ich Steinhorn Gin kaufen?

Die Liste unserer Vertriebspartner findet ihr  unter www.steiner.store/verkaufsstellen, wir sind in garnz Österreich erhältlich wie auch in Deutschland und Belgien. Viele unserer Vertriebspartner sind Nahversorger und/oder Lebensmittelhändler und haben während der Zeit des Covid-19-Lockdowns geöffnet. Ihr könnt auch in unserem Online-Shop sicher und kontkatlos unter www.steiner.store/shop/ einkaufen!

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Steiner Bros. Härtefonds für Österreichs Bars

Als kleine österreichische Gin Distillery möchten wir Österreichs Bars unbürokratisch unterstützen. Und das können wir am besten mit unserem preisgekrönten Steinhorn Gin.

Wir haben allerdings keine coole Marketingabteilung, die Social Media Postings und keine topmotivierten Vertriebler, die Listungen von den Bars als Gegenleistung verlangen. Wir möchten einfach nur helfen, mit einem kleinen Freikontingent von insgesamt 5 mal einem 6er-Kartons Steinhorn Gin, die wir an 5 Bars verschenken.

Wenn du selber Barkeeper*in, Barbesitzer*in oder Barbetreiber*in bist, dann schicke uns bis 21. Juni 2020 warum du Steinhorn Gin oder die Steiner Bros. leiwand findest. Wenn du jemanden kennst auf den dies zutrifft, dann freuen wir uns, wen du den Link zu diesem Artikel an sie oder ihn weiterleitest. Wir werden alle Einsendungen durchsehen und an die Bars der 5 besten Einsendungen jeweils einen 6-er Karton vergeben.

Sonst gibts keine Regeln ausser den schon angesprochenen. Und es gibt keine Bedingungen wie Gegenleistungen (Listung, Social Media Postings, etc. – wiewohl wir uns natürlich über beides freuden würden ;). Es gibt nur ein paar allgemeine Standardklauseln: Du betreibst oder besitzt eine Bar im Sinne der üblichen Betriebsart und mit einem Lokal in Österreich oder du arbeitest in einer solchen. Du bist älter als 18 Jahre (nona als Barkeeper). Der Karton Freiware besteht aus 6 Flaschen Steinhorn Gin (London Dry Gin, 500 ml, 44% alc.), die wir nach Ermittlung der 5 besten Einsendung an die genannte Bar (mit österreichischer Lieferadresse) versenden, die Freiware geht in deren Eigentum über. Bei Mehrfacheinsendungen zu einer Bar können wir nur einen Beitrag berücksichtigen. Dein Beitrag wird nur dann veröffentlicht, wenn du dem ausdrücklich zustimmst. Die Veröffentlichung passiert über eine Instagram-Story auf unserem Kanal www.instagram.com/steinhorngin und wird in die Stories unserer Facebbookseite www.facebook.com/steinhorngin durchgestellt und wird – je nach Erlaubnis so aussehen -> Screenshot eines Musterbeitrages. Du versicherst uns, dass deine Angaben korrekt sind, und dass du im Falle einer Genehmigung zur Veröffentlichung auch für die Bar sprechen darfst. Die Einsendung muss uns bis 21. Juni Mitternacht erreichen. Eine Barablöse ist nicht möglich. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Veranstalter dieser Aktion ist die Steiner Bros. GmbH. Wir behandeln alle Daten, die du an uns übermittelst, streng vertraulich und geben sie keinesfalls an Dritte weiter.

Die Einsendefrist ist abgelaufen, wir danken für die vielen coolen Einsendungen und haben heute, 22. Juni, die Bars ausgelost, die wir mit einem 6-er Karton Steinhorn Gin unterstützen werden!

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Anmeldung zur virtuellen Lössguide-Tour am 9. Mai 2020 mit Wein- und Steinhorn Gin Verkostung

Die Lössguide- und Verkostungs-freie Zeit nervt dich bereits? Dann haben wir für dich einen Ausweg: Wir laden dich zur virtuellen Lössguide-Tour mit Wein- und Steinhorn-Gin Verkostung! Denn wenn du grad nicht zu uns kommen kannst, so bringen wir Ruppersthal halt zu dir.

Am Ende dieser Seite kannst du dich zur virtuellen Lössguide-Tour am Samstag den 9. Mai 2020 anmelden. Ihr könnt gerne auch als Gruppe teilnehmen, nach unserer Einschätzung reichen die Proben für 2-3 Personen.

Ablauf der Tour:

  • Die Tour findet in einem virtuellen Raum in der Software Zoom statt. Du besuchst Ruppersthal, die Winzer und die Steiner Bros. kontaktlos von deinem Laptop, PC oder Tablet von zu Hause
  • Am 9. Mai 2020 kannst du dich ab 19:30 Uhr via versandtem Zoom-Link in die Tour einwählen, Moderatorin Doris hilft dir bei technischen Problemen
  • Ab 20:00 Uhr führt dich der Lössguide zu interessanten Orten in Ruppersthal wie der Pfarrkirche, dem Kulturzentrum Ignaz Joseph Pleyel, dem Schloß oder den landschaftsprägenden Lößgräben
  • Bei jeder Station erwartet dich ein Winzer, der dich einlädt seinen zuvor an dich versandten Wein gemeinsam mit dir zu verkosten
  • Zum Abschluß trinkst du ein Steinhorn Gin Tonic mit den Steiner Bros.
  • Die Verkostung wird ca. 90 Minuten dauern. Danach bleiben wir für dich im Zoom-Meeting zum „Freien Trinken & Plaudern“

So bist du dabei:

  • Anmeldung über das Formular unten (oder in Ausnahmefällen per Mail oder per Telefon 0676/4639900)
  • Überweisung der Teilnahmegebühr von EUR 35,- (bzw. +5,- für eine zusätzliche Probe Steinhorn Gin) an IBAN AT70 3224 2000 0000 0232 – Kto. ltd. auf Lössguide, Verwendungszweck „Tour 9. Mai“
  • Wir versenden an dich ein Verkostungspaket „Ruppersthal“
  • Wir versenden an dich den Link, mit dem du an der Zoom-Veranstaltung teilnehmen kannst
  • Du brauchst dazu nur PC, Laptop oder Tablet mit Mikro und Lautsprecher. Wir empfehlen, bereits im Vorfeld die Zoom-App zu installieren, damit bei der Tour bereits alles funktionsfähig ist, diese findest du hier: https://zoom.us/DOWNLOAD
  • Ahja, und natürlich brauchst du noch handelsübliche Weissweingläser, die sich sowohl für die Verkostung der Weine wie auch des Gins hervorragend eignen
  • Aus rechtlichen Gründen können wir die Tour aktuell nur für Kunden mit österreichischer Lieferadresse anbieten
  • Die Anmeldung endet am 3. Mai, damit wir noch ausreichend Zeit haben, die Verkostungs-Pakete zu verschicken
  • Der Einkauf sowie die Rechnungslegung passiert über den Lössguide, es gelten die dort üblichen Geschäftsbedingungen

Verkostungspaket „Ruppersthal“:

  • 1 Flasche Grüner Veltliner Premium 2019 (0,75 l) vom Weingut Haslinger
  • 1 Flasche Roter Veltliner Ried Steinberg 2018 (0,75 l) vom Hanauer Hof
  • 1 Flasche Grüner Veltliner vom Löss 2019 (0,75 l) vom Weinhof Thomas Stopfer
  • 1 Miniatur „Steinhorn Gin“ (0,05 l) von den Steiner Bros. inkl. 1 Fl. Tonic
  • Ein Verkostungspaket reicht somit für mehr als 1 Person, ihr könnt also gerne z.B. zu zweit im Haushalt an der Verkostung mit einem Paket teilnehmen. Falls ihr dazu eine zweite 0,05 l Steinhorn-Gin-Miniatur-Flasche benötigt, so ist dies zu einem Aufpreis von EUR 5,- möglich

Wer dich bei der Tour begleitet:

  • Moderatorin Doris Christina Steiner ist geübt in Zoom-Meetings, sorgt für einen reibungslosen Ablauf und hilft dir bei technischen Problemen
  • Lössguide Fritz Genger ist ein zertifizierter Kellergassenführer aus dem Ort Ruppersthal und führt üblicherweise Besuchergruppen persönlich durch die Schönheiten des Ortes am Wagram, zu den Winzern und zu den Steiner Bros. Aufgrund der aktuellen Ausgangsbeschränkungen im Zuge der Corona-Krise verlegen wir dies ins Internet – was aber immerhin den Vorteil hat, ohne Fussmarsch gleich 4 Verkostungstationen zu bewältigen
  • Winzer Johann Haslinger ist ein Urgestein in der Ruppersthaler und der Wagramer Weinbauszene und betreibt gemeinsam mit seiner Frau Margit das Weingut Haslinger
  • Winzer Christoph Strell betreibt das Weingut Hanauer Hof und ist aufstrebender Stern in der Weinbauszene. Er hat sich der Nachhaltigkeit und dem naturnahen Weinbau verschrieben
  • WInzer Thomas Stopfer ist aktuell Finalist der „Winzer-Trophy 2020“ und betreibt trotz seiner Jugend bereits seit einigen Jahren erfolgreich den Weinhof Thomas Stopfer
  • Die Steiner Bros. Johannes und Martin Steiner haben mit Steinhorn Gin bereits zum zweiten mal in Folge die höchste vergebene Bewertung von Falstaff erhalten

Die Voranmeldung ist beendet, damit die Verkostungspakete auch noch rechtzeitig ankommen!

Falls ihr Fragen zur virtuellen Lössguide-Tour habt, könnt ihr Euch gerne per Telefon unter 0676/4639900 oder per Mail melden.

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

1000,- Euro gehen als Spende an die Gruft!

In Zeiten der Einschränkungen durch Corona haben wir uns zur Unterstützung jener entschieden, für die abgesagte Events bedeuten, dass ihre Grundversorgung auf dem Spiel steht. Weil keine Events für manche kein Essen bedeutet und nicht nur weniger Vergnügen.

Wie angekündigt spenden wir daher 20 % unserer österlichen Online-Shop-Umsätze von 14. März bis Ostersonntag, 12. April 2020 an die Wiener Gruft zur Versorgung von Menschen ohne Obdach.

Damit sich der Osterhase leichter beim Rechnen tut, haben die Steiner Bros. aufgerundet und

1.000,- Euro

an die Wiener Gruft überwiesen.

„Wir helfen und sind für Menschen in Not da! Danke für eure Unterstützung!“, bedankt sich Judith Hartweger, Leiterin der Wiener Gruft.

Wer ebenfalls spenden möchte kann dies unter www.gruft.at tun!

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Wir spenden 20 % des Nettoumsatzes im Online-Shop bis Ostern an die Gruft!

Für uns alle bringen die Maßnahmen rund um das Coronavirus Einschränkungen. Für manche bedeuten abgesagte Events aber nicht weniger Vergnügen, sondern kein Essen. Für die Gruft fallen in den nächsten Wochen Nahrungsmittelspenden und Kochevents weg – ein massiver Bestandsteil der Essensversorgung für obdachlose Menschen.

Wir von den Steiner Bros. möchten auf diese Menschen nicht vergessen und haben uns mit dem Osterhasen gemeinsam etwas überlegt: Vom 14. März bis zum Ostersonntag spenden wir 20 % des Nettowerts aller Bestellungen in unserem Online-Shop www.steiner.store an die Gruft!

#zusammenhalten #gsundbleiben #alleswirdgut #staythefuckhome #covid19 #coronavirus

 

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Steinhorn Gin führt 2019 erneut das Falstaff Ranking an!

Steinhorn Gin führt auch 2019 das Fasltaff Ranking an!

Steinhorn Gin führt auch 2019 das Fasltaff Ranking an!
Steinhorn Gin führt auch 2019 das Fasltaff Ranking an!

Auch 2019 hat das renommierte Gourmet-Magazin Falstaff unsere Wacholder-Spirituose vom Wagram mit der höchsten vergebenen Punkteanzahl ausgezeichnet. Die Steiner Bros. führen mit ihrem Steinhorn Gin damit zum zweiten Mal in Folge das Falstaff-Ranking an.

Die Bewertung wurde im üblichem Falstaff-Modus durchgeführt: Eine Runde aus anerkannten Spirituosenexperten verkostete 40 österreichische und internationale Gins und bewertete diese nach dem bewährten Falstaff 100-Punkte-Schema. Die höchste Bewertung im Rahmen der Falstaff-Bewertung waren 93 Punkte, die zweimal vergeben werden konnten: Eine davon erhielten die Steinerbrüder für Steinhorn Gin.

Auch in diesem Jahr gibt es wunderbaren Tasting Notes der Jury:

Neben der deutlichen Wacholdernote kommt würzige und zitrusartig Frische animierend in die Nase. Am Gaumen potent mit typischem London Dry Feeling. Langer, trockener Abgang..

Quelle: Falstaff

Wir freuen uns wahnsinnig über diese großartige Auszeichnung. Waren wir im vergangenen Jahr noch der Geheimtipp, der ausgezeichnet wurde, so gehören wir mittlerweile zum Repertoire vieler renommierter Bars und Szenekenner und haben hinter unserem Steinhorn Gin eine große Fangemeinde stehen. Zum zweiten Mal in Folge als bester Gin ausgezeichnet zu werden, zeigt, dass wir mit unserem kompromisslosen Ansatz, einen hochwertigen, klassischen London Dry Gin zu produzieren, völlig richtig liegen. Die Bewertung zeigt eindrucksvoll, dass wir unseren Qualitätslevel konstant halten können und auf Augenhöhe mit internationalen Top-Gin-Marken spielen.

Eine kleine Sammlung unserer Auszeichnungen findest du übrigens hier: Gin-Awards und Auzeichnungen

 

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Großer Andrang beim ersten Steinhorn Fest der Steiner Bros. Distillery

Melinda Pohl kreirt Steinhorn Gin Cocktails
Melinda Pohl kreiert Steinhorn Gin Cocktails

Zum ersten Mal öffneten die Steiner Bros. am Samstag den 1. Juni 2019 die Tore ihrer Destillerie in Ruppersthal am niederösterreichischen Wagram für die Öffentlichkeit.

Die Macher von Steinhorn Gin, die Brüder Johannes und Martin Steiner, luden zum sommerlichen Steinhorn Fest und boten den Besuchern einen Blick hinter die Kulissen der Wirkstätte des laut Falstaff besten österreichischen Gins. Rund 300 Gästen aus Nah und Fern folgten der Einladung und erlebten ein rauschendes Fest.

Highlight waren die eigens kreierten Steinhorn-Gin-Cocktails der Top-Bartenderin Melinda Pohl, die neben Gin Tonic und Martini die Mixer „Steinhorn Earl Grey Mint Fizz“ und „Steinhorn Raspberry Truffle Smash“ servierte.

Steinhorn Fest: Mulatschag
Steinhorn Fest: Mulatschag

Weitere Genusshöhepunkte bot das Winzer Line-Up mit fünf Winzern vom Wagram und 1 Gastwinzer vom Traisental:

  • Weingut Haslinger, Ruppersthal
  • Weingut Dam, Hilpersdorf
  • Weingut Hanauer Hof, Ruppersthal
  • Bioweingut Mehofer, Neudegg
  • Weinhof Thomas Stopfer, Ruppersthal
  • Weingut Josef Fritz, Zaussenberg

Musikalisch begleitete die Balkan-Brass-Band HaydeTanz den Abend und machte ihn wahrlich zum angekündigten Mulatschag.

DJ Menowin Snear führte ab 22 Uhr durch die Nacht.

Für kulinarische Köstlichkeiten sorgten auch Hildegard Wurst mit ausgezeichneten Hot Dogs und die Privatbrauerei Specht, die Craftbeer aus der eigenen Produktion in Ollern bei Tulln ausschenkte.

Die Steiner Bros. bedanken sich bei allen Besuchern für die tolle Stimmung und bei allen Mitwirkenden, die diese Veranstaltung möglich gemacht haben!

Mehr Fotos vom Steinhorn Fest: Mulatschag findet Ihr auf unserer Facebook Page und auf dem Steinhorn Gin Instagram Channel.

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Steinhorn Gin Bar Crawl Part #4 | The BirdYard

Das The BirdYard in der Lange Gasse ist eine der großartigsten Neueröffnungen in der Wiener Barszene im vergangen Jahr. Feng Liu, einer der Sons von Mama Liu & Sons in der Gumpendorfer Straße und verantwortlich für Führung und Konzept dieser aussergwöhnlichen Bar & Eatery, empfängt uns.

Wer ins The BirdYard geht, muss unbedingt die Köstlichkeiten der Küche versuchen. Das Lokal ist nicht nur als Bar, sondern auch als Eatery sehr empfehlenswert. Die offene Küche zaubert hochwertige Tapas, die zum Durchkosten einladen. Also stärken wir uns und verkosten danach gemeinsam mit den Barkeepern des The BirdYard unseren Steinhorn Gin:

„Die ätherischen Zitronengrasnoten kommen im Duft schön durch und werden von Rosmarin und Wacholder umspielt. Eine fast parfümartige Koriandernote unterstützt den frischen Gesamteindruck, dazu kommt eine Assoziation von grünem Tee.“

Die Verkoster, neben Feng auch Bartender David Kranabitl, unterstreichen die Vielseitigkeit des Gins und sein Mixpotential. Unser Stichwort: Wir bitten David spontan einen Steinhorn Mixer zu kreieren. Wir wechseln dazu ein Stockwerk tiefer in die Bar, in der man – den stilgebenden Wandgemälden sei dank – sich inmitten exotischer Vögel und Bäume wähnt.

In dieser Kreativumgebung darf man auf die mixologischen Ergebnisse gespannt sein:

STEINHORN ASIAN DELIGHT

5cl Steinhorn Gin
1cl Yuzusaft
2cl frisch gepresster Zitronensaft
2cl Kardamom-Grünteesirup
1-2 BL Zuckersirup
Zitronenzeste

Alle Zutaten auf Eis kräftig shaken und in einen Tumbler on the Rocks abstrainen. Mit der Zitronenzeste dekorieren.

Ein großartiger Cocktail, sind sich die Steiner Bros. einig: erfrischend und gefährlich.

Im Flow macht man sich an der Bar des The BirdYard aber gleich an einen zweiten Drink; diesmal einen Fizz. Auch dieser Mix wird mit Zutaten zubereitet, die von der Barcrew selbst angesetzt werden (beispielsweise der Espresso-Lavendel-Sirup):

UNICORN FIZZ

5cl Steinhorn Gin
2cl Espresso-Lavendel-Sirup
2cl Zitronensaft
1-2 Dash Orange Bitters (Bitter Truth)
Soda
Orangenzeste

Alle Zutaten außer Soda im auf Eis kräftig shaken und in ein Highballglas on the Rocks abstrainen. Mit Soda auffüllen und mit der Zitronenzeste dekorieren.

Die Steiner Bros. verbleiben noch ein wenig an der Bar und sind fast melancholisch, dass mit diesem Barbesuch die Bartour abgeschlossen ist.

Was aber nicht heißt, dass wir nicht weiterhin nach tollen Rezepten mit unserem London Dry Gin suchen – und diese jederzeit gerne mit Euch teilen möchten!